MOVING.PINGPONG

EIN TISCHTENNIS-FAHRRADANHÄNGER ALS INTEGRATIONSWERKZEUG


Tischtennis ist einfach: Die meisten können es und die anderen haben es schnell gelernt. moving.pingpong ist die erste mobile Tischtennisplatte als Fahrradanhänger. Mit ihr ist es Geflüchteten möglich, nahezu jeden öffentlichen Ort zu erreichen und zu bespielen. Als offenes Angebot zum Mitspielen kommen so Menschen unabhängig von Herkunft und über sprachliche oder kulturelle Barrieren hinweg einfach miteinander in Kontakt.


[ Mission: Intervention | Für: Eigenprojekt | Von: Romy Heiland, Jens Kröckel, Christian Pfeifer und Stefan Signer | Mit Unterstützung von: Social Impact Lab Leipzig Leipzig, seit Juni 2017 | www.facebook.com/moving.pingpong | www.movingpingpong.de ]

Die Platte auf dem Weg zum nächsten Einsatz | Foto: © Thomas Puschmann / www.fruehbeetgrafik.de

Beim Penckstraßenfest OnTour von Interaction Leipzig e.V. | Foto: © Romy Heiland

Im Einsatz beim MeYouWeDo auf dem Johannisplatz | Foto: © Romy Heiland

using allyou.net